Erste gewinnt knapp gegen Neuenstadt

(Mario Meinel)

Den erwarteten schweren Gang musste die Haller “Erste” bestreiten gegen den Underdog aus Neuenstadt. Der SK musste auf kurzfristig auf Mihaela Sandu verzichten, die wegen des Corona-Virus die Reise nicht antrat. Auch bei Neuenstadt fehlte ein Spieler, sodass es direkt 1 : 1 stand.

Ein schnelles Unentschieden gab es bei der Partie von Bernhard Prinz gegen Hübner. Nun begann der Kampf seine eigene Geschichte zu schreiben. Jaroslav Buran opferte zwei Türme, um einen Matt-Angriff zu forcieren und stand am Ende mit Nichts da. Gott sei Dank hatte Sophie Milliet am Weltfrauentag eine geniale Inspiration. Sie opferte ihren Läufer für einen Matt-Angriff, und in diesem Fall funktionierte das Opfer und sie gewann souverän ihr Spiel, die Partie kann unten nachgespielt werden. 2,5 : 2,5. Gregor Krenedics konnte aus der Eröffnung einen Läufer gewinnen. Trotz aller Fallen seines Gegners gewann Gregor grandios sein Spiel. 3,5 :2,5 für den SK. Trotz aller Angriffsbemühungen konnten Captain Steffen Mages und Micha Bahmann ihre Spiele nicht gewinnen. Beide Unentschieden reichten aber zum Mannschaftssieg. Der SK führt nun mit 2 Punkten und 4 Brettpunkten Vorsprung auf Ludwigsburg die Tabelle an. Es reicht nun im letzten Spiel ein 4 : 4 gegen Tamm für den Aufstieg in die Verbandsliga. Hier alle Ergebnisse des Spieltags.

Posted in Mannschaftskämpfe.