Live-Ticker aus Lehrte

(Thomas Marschner)

Die Damenmannschaft des SK Schwäbisch Hall ist dieses Wochenende in Lehrte zu Gast, es geht am Samstag gegen Lehrte und am Sonntag gegen Erfurt, Reisepartner Deizisau spielt gegen die gleichen Gegner in umgekehrter Reihenfolge. Da aus Lehrte keine Liveübertragung der Partien angeboten wird, gibt es wieder einen Liveticker, natürlich hauptsächlich mit der “Schwäbisch Haller Brille”, aber natürlich auch mit Updates vom jeweiligen Parallelspiel. Start ist am Samstag gegen 14:00, Freitagabend lädt Mario Meinel zum Abendessen anlässlich seines Geburtstags am 13, Februar. Alle Ansetzungen des Wochenendes gibt es hier.

19:30 Alle Spielerinnen sind bereits vor Ort. Im Hotel gerade angekommen: die Mannschaft des HSV, die morgen in der 2. Fußball-Bundesliga in Hannover antritt und nun mal wieder mit einem Erstbundesligisten im gleichen Hotel absteigt.

Der “richtige” Start des Tickers ist dann Samstag gegen 14:00 direkt aus dem Lehrter Spiellokal.

11:30: Hier ein paar Fotos vom Spaziergang durch den Tiergarten direkt neben dem Hotel.

Übrigens hat es Lela Javakhishvili in die aktuelle wöchentliche Taktik-Kolumne von Oliver Reeh bei Chessbase geschafft mit einer Partie gegen Anastasia Bodnaruk, die auch in der Bundesliga für Rodewisch spielt. Es handelt sich hier um eine Variante aus dem 3-Bauernangriff gegen Pirc, die nach Damenopfer im Dauerschach enden kann. Die gleiche Variante spielte Lela kürzlich nochmal in Gibraltar in der letzten Runde beim Remis gegen Sebastien Maze aus Frankreich, dort gab es das “erste” Dauerschach nach Damenopfer, die Partie gegen Anastasia Bodnaruk ging nach Vermeiden des Dauerschachs noch ein paar Züge weiter, endete aber kurz darauf ebenfalls mit Dauerschach. Pirc-Spieler kennen das alles, aber nett ist es schon. Mal sehen, ob wir Lela und Anastasia heute in der Bundesliga sehen werden.

12:00: Breaking News aus Lehrte: es gibt Livepartien.

14:00: Pünktlich 14:00 sind die Partien gestartet. Mit dem Liveticker mache ich es mir mal einfach: ich verweise mal auf die Livepartien, die Übertragung scheint einwandfrei zu funktionieren. Die Verpflegung in Lehrte ist wie immer super. Alle Paarungen gibt es hier. Und hier kommen die ersten Fotos auch mit den Mannschaftsfotos von Schwäbisch Hall und Lehrte.

15:20: Und noch ein paar Fotos, nachdem sich an den Brettern noch nicht so viel tut. Scharf ist die Stellung Javakhishvili-Sieber, Lela setzt voll auf Königsangriff. Bei Olga Badelka ist schon relativ viel vom Brett verschwunden, aber ihre Figuren stehen gut und der König ist aktiv. Bei Deizisau-Erfurt gefällt mir Yuliya Shvaygers Stellung gut, das sieht von der Struktur wie ein Wolga-Gambit aus, war aber ein Sveschnikov-Sizilianer. Durchaus überraschend ist, dass Yuliya Shvayger das erste Mal diese Saison spielt, etwas weniger überraschend der Einsatz von Natalia Straub aufgrund der kurzen Anreise aus Leipzig. Dafür fehlen Zoya Schleining und Mara Jelica. Ein Blick auf die anderen Plätze: Baden-Baden ist sicherlich stärker besetzt als Bad Königshofen, aber beide Mannschaften haben alles am Start, was verfügbar ist. Hofheim versucht ebenfalls alles gegen Karlsruhe, dort fehlen Annmarie Mütsch und Manuela Mader, die Favoritenrolle ist also eher bei Hofheim. In Rodewisch tritt Hamburg überraschend ersatzgeschwächt an – da ist für Leipzig sicher was drin, und wenn die Leipziger wirklich punkten sollten, könnte es auch für Hamburg nochmal eng werden.

Noch ein paar Bilder mit einem Anflug von Frühling vor dem Lehrter Haus der Vereine.

16:00: Bei Lela geht es nach wie vor scharf zur Sache. Lilit und Olga stehen in jedem Fall bequemer, die Verteidigung der Stellungen ist sicher eine recht undankbare Aufgabe für die nominell schwächeren Gegnerinnen. Bei Erfurt-Deizisau sieht es schon jetzt nach einem klaren Deizisauer Sieg aus, so weit möchte ich mich mal aus dem Fenster lehnen. Es gibt doch einige deutlich bessere Stellungen für den Favoriten. Gut wehrt sich die nominell schwächste aber auch jüngste Spielerin: Helene Irene Ulrich (DWZ 1355) steht sicher nicht schlechter gegen WGM Natalia Straub.

16:50: Deizisau führt 2-0 durch Hanna Marie Klek und Natalia Straub, Originalton Hanna Marie: “wenn man mit Schwarz eine schlechte Eröffnung spielt, sollte man sie nicht schlecht spielen”. Bei Schwäbisch Hall hat Sophie einen Mehrbauern und Sopiko eine Mehrqulität. Bei Lela ist ein Doppelturmendspiel rausgekommen, das könnte auf ein Remis zusteuern.

17:05: Bei Bad Königshofen steht es übrigens nach Remis an Brett 5 und 6 1-1, insgesamt sieht es aber besser für Baden-Baden aus, auch wenn Jana Schneider wohl fast auf Gewinn steht (ich habe einen Spion in Hofheim…)

17:25: Sopiko besorgt das 1-0 für Schwäbisch Hall.

17:35: Lela hat auch gewonnen, das Turmendspiel war eigentlich ausgeglichen, aber Lela fand einige Drohungen, die am Ende gewannen.

17:50: Baden-Baden gegen Bad Königshofen steht 2,5-2,5, und in der letzten Partie steht Dina Belenkaya wohl besser…

18:05: Deizisau führt übrigens 5-0, aber in der letzten Partie ist für Deizisau noch 1 Ehrenpunkt drin, Inna Agrest hat sich irgendwo veropfert, da steht die Erfurter Topscorerin Kristin Müller Ludwig auf Gewinn. Sophie und Olga machen das 5-0 für Hall, Karina spielt noch, nachdem sie zwischendurch völlig auf Verlust stand, kämpft jetzt eher die Gegnerin ums Remis, das aber auch verdient wäre.

18:30: Karina hat eine Figur gewonnen, jetzt steht es gleich 6-0.

Das war der heutige Ticker, morgen gibt es wieder eine Übertragung.

Posted in Frauenbundesliga.